Erleben wir eine Sperma-Krise?

Erotik | 18.09.2017 23:44

sperms don't like smoke

Wieder einmal schreien die Schlagzeilen der Tageszeitungen in großen Lettern: Die Deutschen/Europäer sterben aus. Männer - das schwache Geschlecht. Neue Männer braucht das Land. Frauen sind glücklicher ohne Männer. Männer wollen keine Kinder mehr. Immer weniger Junge zahlen für immer mehr Alte. Immer mehr Alte sind vereinsamt und in Not. Im gleichen Kanon lesen sich die seit Jahrzehnten zunehmenden Studien über die männliche Fruchtbarkeit meist wie Notstandsberichte. Die Anzahl und Qualität der Spermien sinke unaufhaltsam, berichten jene Forscher. Wenn die Entwicklung nicht gestoppt werde, sei die generelle Zeugungsunfähigkeit des Mannes nur noch eine Frage von Jahrzehnten. Die Menschheit könnte auf dem besten Wege sein, sich selbst auszurotten. Es droht die Sperma-Krise.

Weiterlesen …

Spiritueller Orgasmus - Tantra anstatt Porno

Erotik | 10.01.2017 16:26

Shiva und Shakti

Die Porno-Industrie hat unser Denken über die körperliche Liebe, bzw. über den Sex (als Handlung, nicht als Disposition) massgeblich beeinflusst. Die unrealistischen, einem Leistungsdenken und Konsumismus frönenden Porno-Szenarien, scheinbar oftmals weniger durch Liebe bei den sexuellen Handlungen motiviert, als durch Aggression, Forderung und Unterwerfung, sind allerdings nicht unbedingt förderlich für ein liebevolles, erfülltes und befriedigendes Sexualleben. Abhilfe könnte hierbei die indische Philosophie des "Tantra" schaffen, die, mit Elementen des Buddhismus angereichert, seit Jahrhunderten eine komplexe, ganzheitliche Lebenskunst der Sexualität entwickelt hat, um ein im Ausgleich der unterschiedlichen Kräfte aus männlichen und weiblichen Energien, harmonisches Liebesleben zu entfalten, was fraglos zu besserer Ausgeglichenheit und Gesundheit der Menschen führen wird.

Weiterlesen …

FKK in der damaligen DDR und NoMeansNo in der heutigen EU

Erotik | 30.06.2016 14:19

Freikörperkultur in der DDR

Nicht erst seit Pornoqueen Melanie im Dschungelcamp und danach reichlich Gelegenheit hatte, auf ihren Versandhandel mit erotischen Glücksbringern, inklusive Reisemuschis als neuester Erfindung, im Angebot aufmerksam zu machen, wird wieder erregt diskutiert in den Feuilletons, ob Deutschland nicht eigentlich das geheime, europäische Zentrum erotischer Kunst und Raffinesse sei - oder zumindest gewesen wäre. Nein, Scherz beiseite! Zumindest zu der Zeit als es die beiden deutschen Länder gab, gab es eigentlich keinen Zweifel, wo das innerdeutsche Zentrum von Sex und Erotik war. Natürlich im ostdeutschen, sozialistischen Kulturkreis, in der bis 1989 bestehenden Deutschen Demokratischen Republik, der DDR.

Weiterlesen …

Erotische Kunst bei Brand im Venusberg zerstört

Erotik | 19.01.2015 18:01

J. Collins-Tannhäuser im Venusberg

Bei einem Brand in der traditionsreichen Frankfurter "Venusberg-Bar" wurden Teile einer Sammlung erotischer Kunst vernichtet. Ein Brand hat in der traditionsreichen Frankfurter "Venusberg-Bar" Räume und Kunstwerke beschädigt. Teile der Inneneinrichtung fingen am Morgen des 5. Januar 2015 Feuer, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie verhinderte, dass sich die Flammen aus den Räumen in einem Kellergewölbe mit angeschlossenem Erotik-Museum weiter ausbreiten konnten. Allerdings kam es zu dichter Rauchentwicklung in der gesamten Bar. Die Polizei schätzte den Schaden in einer ersten Stellungnahme auf mindestens 40.000 Euro. Nach Angaben der Feuerwehr wurden außerdem einige Kunstgegenstände beschädigt, deren Wert schwer zu beziffern sei. In der Bar war eine Sammlung erotischer Kunst ausgestellt.

Weiterlesen …

Skandal! Facebook zensiert Michelangelo

Erotik | 06.01.2015 22:54

Olona Edition - Psalm 1

"Deine Werbeanzeige wurde abgelehnt, weil das Bild nicht unseren Werberichtlinien entspricht. Werbeanzeigen dürfen keine übermäßig sexualisierten Bilder einsetzen, den Eindruck von Nacktheit erwecken, viel Haut bzw. Dekolleté zeigen oder sich unnötigerweise auf bestimmte Körperteile konzentrieren. Dies gilt auch für die Bilder auf deinen Seiten." So antwortete Facebook auf die Frage des Nutzers, warum denn ein Klassiker der Renaissance - Michelangelos berühmte "Erschaffung des Menschen" - als anstößig, bzw. als Pornografie zu werten sei. Wir finden es natürlich relativ amüsant, dass ausgerechnet ein beliebtes religiöses Motiv aufgrund seiner Sinnlichkeit und Erotik der Zensur zum Opfer fällt, gehören Religion und Ideologie doch sonst zu den eifrigsten Triebaustreibern und geifernen Häschern und Einäscherern unsittlicher und unzüchtiger Kulturerzeugnisse nicht nur der erotischen Kunst.

Weiterlesen …

Was wünschen wir uns zur erotischen Weihnacht?

Erotik | 20.12.2014 17:02

Weihnachtsfrau

Ein erotisches Spielzeug unter dem Weihnachtsbaum sorgt bei vielen Erwachsenen hierzulande für glänzende Augen. Viele Deutsche träumen auch davon, an Weihnachten Sextoys auspacken zu dürfen, wie eine Umfrage jüngst herausfand. In der aktuellen Erhebung des Casual-Dating-Portals 'C-date.de' stimmten 11.075 Frauen und 13.156 Männer über die beliebtesten erotischen Geschenke ab. Zudem verrieten die Befragten ihren ganz persönlichen Hotspot für das erste Treffen mit ihrem Casual Date in der Adventszeit. Das beste sexy Geschenk zu Weihnachten? Das bei weitem beliebteste sexy Weihnachtsgeschenk ist wohl die erotische Literatur! 45% der Männer und 73% der Frauen, die an der C-date-Umfrage teilgenommen haben, würden sich sehr über erotische Literatur unter dem Weihnachtsbaum freuen. Aber auch Penisringe und Paarvibratoren gehören zu den Favoriten.

Weiterlesen …

Sexismus-Preis für Robin Thicke

Erotik | 24.08.2014 17:21

Robin Thicke - Blurred Lines

Mit Macho-Attitüde und Textzeilen wie "Gutes Mädchen / Ich weiß, du willst es" oder "Du bist ein Tier / Baby, das ist deine Natur" provoziert Robin Thicke gern. Nun ist der R'n'B-Sänger zum "Sexist des Jahres" gekürt worden. Ein Zusammenschluss von britischen Frauenrechte-Organisationen vergab den zweifelhaften Titel an den kanadisch-amerikanischen Musiker. Der hatte mit dem R'n'B-Clubhit "Blurred Lines" ("Unscharfe Grenzen") - auf sich aufmerksam gemacht. In der nicht-jugendfreien Version des Videos zu "Blurred Lines" tänzeln barbusige Frauen lippenleckend und mit koketten Augenaufschlägen herum. Dazu befingern Thicke, sein Produzent Pharrell Williams und der Rapper T. I. die Haare der Frauen, beknabbern ihre Ohrläppchen oder blasen ihnen Zigarettenrauch ins Gesicht.

Weiterlesen …

Still-Flashmob in China

Erotik | 20.05.2014 13:58

Öffentliches Stillen in Fuzhou

Im ziemlich prüde eingestellten China sind erotische und sexuelle Äußerungen sowie Darstellungen in der Öffentlichkeit einigermaßen problematisch. Auch 'anstößige' Kunstwerke oder sexuelle Agitation müssen im Reich der Mitte mit knallharter Repression und Zensur rechnen. Umso mehr Aufmerksamkeit erregen deshalb Aktionen und Kunstprojekte, die mit dem Thema Erotik und Sexualität arbeiten. So auch am 17. Mai 2014, als über dreissig junge Frauen in Fuzhou, in Südostchina, ihre Babys gemeinsam in der Öffentlichkeit stillen.

Weiterlesen …

Lebenselixier Sex

Erotik | 16.05.2014 16:12

Auf einer Ausstellung in China

Sex und Erotik sind natürliche Bestandteile des Lebens und machen nicht nur Spaß, sondern sind darüber hinaus auch noch gesund. Heutzutage empfehlen Ärzte eine Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs von etwa drei bis vier Mal wöchentlich. Diese Empfehlung wird inzwischen auch von der WHO, der Weltgesundheitsorganisation, bestätigt. Auf dem '20. Weltkongress für sexuelle Gesundheit', der 2011 in Glasgow stattfand, wurde der explizite Zusammenhang von Sexualität und Gesundheit betont, sowie auf die Bedeutung jugendlicher Sexualerziehung und die lebensverlängernde Wirkung bis ins hohe Alter hinein hingewiesen. Wer keinen Partner oder Partnerin hat, muss aber keineswegs auf die gesunde Wirkung von Sex verzichten, da auch die Selbstbefriedigung durchaus einen gesundheitlichen Nutzen aufweist und keineswegs mehr mit dem lustfeindlichen Stigma früherer Kulturepochen verwechselt werden darf. Völlig unzweifelhaft bleibt, dass Sex mit einem geliebten Partner oder der Partnerin noch ein wesentlich höheres Maß an mentaler Stabilität und Zufriedenheit erzeugt.

Weiterlesen …

Keule und Höhle - Vom Sex in der Steinzeit

Erotik | 14.03.2014 22:33

Venus vom Hohe Fels

Archäologische Funde wie 7000 Jahre alte Erotikfiguren in Sachsen und ein fast ebenso alter Lusttempel vom Bodensee, die Wände gestaltet mit Lehmbrüsten, entfachen immer wieder die Debatte über das Liebesleben in der "Steinzeit". Da nun einige der ältesten Artefakte mit erotischen Darstellungen, wie die vierzigtausend Jahre alte "Venus vom Hohe Fels" hierzulande ausgegraben wurden, möchte ich daher mit gutem Gewissen hoffen, dass vor allem in Mitteleuropa, wo die erotische Kunst einst ihren kreativen Ursprung gehabt hat, sie langsam wieder zu ihren Wurzeln zurück zu kehren scheint und sich ihrer eigenen Ars Erotica besinnt. Wie ist überhaupt die Kunst einst im Paläolithikum entstanden? Und wie hielt Homo Sapiens es mit der Liebe? Trieben es unsere Vorfahren so enthemmt wie die Bonobos? Oder wurde der Sex bereits in grauer Vorzeit schlecht geredet und durch Verbote und kultische Handlungen streng reglementiert?

Weiterlesen …

Pornos für Pandas!

Erotik | 16.01.2014 12:56

Panda-Dame Ke Lin auf german.china.org.cn

Pornofilme zeigen gemeinhin Variationen des Geschlechtsaktes zwischen Menschen. Bei der Darstellung eines Geschlechtsaktes zwischen Tieren könnten wir also von einem Tierporno sprechen. Eben solche Filme werden einer Meldung der deutsch-chinesischen Nachrichtenagentur zufolge Panda-Weibchen zur 'Sexualaufklärung' in einer chinesischen Aufzuchtstation vorgespielt. Was sich zunächst wie eine lustige Meldung anhört, hat aber auch einen ernsthaften Hintergrund. In der Panda-Aufzuchtstation in der Provinz Sichuan werden den in Gefangenschaft gezüchteten Pandas Filme von sich paarenden Artgenossen gezeigt, um das Zeugungsinteresse und so den Panda-Nachwuchs sicherzustellen. Besonders interessant und erstaunlich (über die Funktion der Filme hinaus) scheint mir hierbei zu sein, dass generell ein Video auf einem Fernseh-Bildschirm die Aufmerksamkeit eines Tieres auf sich ziehen vermag.

Weiterlesen …

"Sex und die Zitadelle" - Liebesleben in der arabischen Welt

Erotik | 27.09.2013 17:10

Gulio Rosati - Tanz im Harem

Die repressive Haltung gegenüber der Sexualität führt in der arabischen Welt heute vor allem zu gravierenden Einschränkungen für Frauen. Während Männern oft noch das Recht auf Polygamie zugestanden wird, herrscht strenge Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit und dürfen sich Frauen nur sehr schwer scheiden. Das sollte mit dem sogenannten 'Arabischen Frühling' alles zum Ende kommen. Eigentlich, doch... All die Frauen die sich an den Protestmärschen beteiligten, deren Mut die Welt bewegte, wurden nach dem Sturz der Diktatoren alsbald wieder zu Bürgerinnen zweiter Klasse degradiert. So tapfer sie auch waren, sie sollen sich weiter mit lebenslänglicher Bevormundung und einem halben Erbteil abfinden. Die Forderung nach Gleichberechtigung, erhoben von den Frauen selbst und von einigen unermüdlichen Demokraten, zählt zu den Verlierern des Arabischen Frühlings. Sie weicht dem Gerangel zwischen Islamisten und ewig-gestrigen Patriarchen, die sich nur in einem einig sind: Die Frau soll im besten Fall bleiben, wo sie war, im schlimmeren Fall noch eine Stufe tiefer gestellt. Dabei war der Orient mitnichten immer so frauenfeindlich eingestellt.

Weiterlesen …

Erotischer 1000-Euro-Schein in Tschechien akzeptiert

Erotik | 09.09.2013 19:56

1000-Eros-Schein

Ein Jahr ist es her, dass in einem Lebensmittel-Laden der nordböhmischen Kleinstadt Rumburk ein Mann darum bat, Euro in tschechische Kronen getauscht zu bekommen. Der Verkäufer zeigte sich verständig und gab dem Kunden 24.000 Kronen für den 1000-Euro-Schein. Bei genauerem Hinsehen allerdings hätte er gleich mehrere Gründe gehabt, stutzig zu werden: Auf dem eigentümlichen, in rosaroten Farbtönen gehaltenen Schein waren gleich mehrere barbusige Damen in aufreizenden Posen zu sehen - Motive, die man so eher aus einschlägigen Erotik-Gazetten als von Geldscheinen kennt.

Weiterlesen …

Kaufleute entscheiden über Sexualwissenschaft

Erotik | 13.06.2013 17:19

aus: Rosa v. Praunheim - Einstein des Sex

Am Kieler Universitätsklinikum entscheiden „zunehmend Kaufleute“, empört sich der Sexualforscher Hartmut Bosinski. "Außerdem verschwinden die Sexualwissenschaften hinter kommerziellen Interessen", meint der 57-Jährige und sieht allgemein die sexualtherapeutische Kompetenz hierzulande gefährdet. Statt bestmögliche Hilfe für Patienten mit sexuellen Störungen, darunter auch Männer mit pädophilen Neigungen sowie Sexualstraftäter zu gewährleisten, gehe es scheinbar nur um Geld, kritisiert der renommierte Wissenschaftler Bosinski, der seit 1997 die Sektion für Sexualmedizin des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) leitet. Nun steht die Auflösung dieser Sektion bevor, und Teile des Instituts soll eine private Tochtergesellschaft der Universität übernehmen. Grund genug für Bosinski, einen öffentlichen Protest zu initiieren und demonstrativ sein Amt niederzulegen.

Weiterlesen …

Sexualität fördert Gesundheit und Selbstvertrauen

Erotik | 28.05.2013 15:43

Impression der Erotikmesse Venus

In vielen Meinungen, Moralurteilen und Kommentaren gelten die Akteurinnen aus Pornofilmen und Prostituierte oft als Missbrauchsopfer, als in früher Kindheit traumatisiert oder drogenabhängig. In diesen Urteilen schwingt auch die Interpretation mit, solche Frauen lebten eine düstere Opferrolle, seien gebrochen und unglücklicher als 'normale' Frauen. Im letzten Jahr wurde in den USA eine umfangreiche Untersuchung durchgeführt, von der das Fachmagazin "Journal of Sex Research" im Dezember 2012 berichtete. Daraus geht eine gänzlich andere Interpretationsbasis für die Beurteilung des Wohlbefindens von sogenannten Sexarbeiterinnen hervor, zeigten sich diese doch um einiges glücklicher und zufriedener als die Durchschnittsfrauen aus der Kontrollgruppe.

Weiterlesen …

Nacktaktiv - Anhaltender Trend zur Freikörperkultur

Erotik | 14.01.2013 16:13

"Wir sind nackt und sagen Du!"

Als vor 18 Monaten in der Feldmark von Großburgwedel bei Hannover ein Fahrradfahrer fröhlich, im Adamskostüm die Frische des Waldes genießend, in die Pedale trat, dauerte es nicht sehr lange, bis der nackte Mann von einem Jäger gestellt und wegen des Verdachts auf Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt wurde. Der Vorfall bekam einige Beachtung in der regionalen Presse und es folgten erregte Diskussionen über Nacktheit in der Öffentlichkeit, Exhibitionismus oder sittenwidriges Verhalten. Bemerkenswerterweise stellte die Staatsanwaltschaft Hannover nach eingehender Prüfung das Verfahren ein Jahr später wieder ein. Dem Mann seien sexuelle Motive und damit eine strafbare Handlung nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachzuweisen. „Der Beschuldigte ist Anhänger der Freikörperkultur und Freund des Nacktradelns, einer neuen Trendbewegung“, hieß es in der schriftlichen Begründung.

Weiterlesen …

Das befruchtete Ei als Person

Erotik | 19.11.2012 22:49

Salvatore Dalis Geburt des neues Menschen

Hätte der Herausforderer um die US-amerikanische Präsidentschaft Mitt Romney die Wahl gewonnen, hätten radikale Christen und Kreationisten nicht nur in den konservativen Südstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika weiteren Aufwind für ihre Militarisierungs- und Missionierungs-Kampagnen bekommen. In einem Land in dem Abtreibungsärzte mit hartnäckigen Demonstranten und Hasspredigern vor ihrer Praxis rechnen können, wenn nicht sogar, wie schon vorgekommen, die Ärzte und ihre Angehörigen zu Opfern von Fememord und Lynchjustiz geworden sind. Ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten sind die USA andererseits, in dem in den 60er-Jahren die Freie Liebe und Sexualität ihr schönes, selbstbewusstes Haupt erhob, wo Freiheit und Freizügigkeit zu Menschenrechten wurden - bis die entstehende Porno-Industrie mit dem scharfen Schwert des Profits die sexuell Erwachten kurzerhand enthauptete (ihres Spirits beraubte) und die willfährigen Körper der kommerziellen Verwertung im Schlachthaus des guten Glaubens zuführte.

Weiterlesen …

Gemeinschaftlicher Einschnitt statt individueller Beschneidung

Erotik | 30.06.2012 14:30

Franz v. Struck - Judith u. Holofernes

Die edlen, schönen und stolzen Heroen und Mannesbilder der griechischen und römischen Antike trugen ihre unbeschnittenen Schniepel (wie die kleinen, ihre Kirsche verbergenden Blütenkelche der Phrysalis aussehend) noch ganz ungeniert zur Schau. Eine entblößte Kirsche oder Eichel des männlichen Genitals hätten die damaligen Menschen dagegen höchstwahrscheinlich als außerordentlich obszön angesehen. Hierzulande wird zur Zeit durch einen Richterspruch des Kölner Landgerichts, der eine Beschneidung kleiner Jungen als unzulässigen Eingriff in die Selbstbestimmungsrechte des Individuums wertet, und damit für illegal erklärt, viel feuilletionistischer Staub aufgewirbelt und religiöses Empfinden verletzt. Empörung allerorten, schließlich wird hier gerade ein altertümlicher, klerikaler Opferritus durch die Justiz frontal angegriffen, ich bin versucht zu sagen: auf dem Opferstein der Postmoderne geschlachtet; der neben wenigen Ess- und Heiratsregeln zu den unhinterfragten Grundprinzipien zweier der größten Weltreligionen gehört: dem Judentum und dem Islam. Seit Sigmund Freud und der Psychoanalyse wissen wir, dass Beschneidungen sozialpsychologisch betrachtet in einer dialektischen Beziehung mit dem Ödipus- oder Kastrationskomplex beim Heranwachsenden stehen.

Weiterlesen …

Ein Drittel der Deutschen hat schmutzigen Sex im Dunkeln

Erotik | 26.06.2012 14:39

Nicole Kidman u. Clive Owen

Während Licht und Helligkeit in den Kunstwerken unabdingbare Vorraussetzungen darstellen, um sowohl erhabene Erscheinungen wie auch feinste Details zu zeichnen, arbeiten die porträtierenden Künstler in ihren Ateliers gerne mit fokussiertem und gedämpftem Licht, mit speziellen Lichteinfällen und Schattenwürfen, die erst für die einzigartige Stimmung ihrer Bilder sorgen. Heutzutage wissen wir, dass die dunklen Ansichten in Rembrandts Bildern mitnichten auf eine düstere Stimmung schließen lassen, sondern nur der nachgedunkelten Patina durch die Jahrhunderte geschuldet sind. Im Original sind seine Werke weitaus farbenfroher und fröhlicher. Wenn Porträtkunst genauso wie Sexualität ein Erkunden des Modells/Partners sein sollte sowie eine Spiegelung seines Selbst in jener Anmutung, dann scheint in den Schlafzimmern dieser Republik wenig Interesse oder Neugier an der Ansicht und dem Betrachten des Liebespartners zu herrschen, wie jüngst eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals www.apotheken-umschau.de heraus fand.

Weiterlesen …

Viele Frauen erleben wortwörtlich "Sportliche Höhepunkte"

Erotik | 02.04.2012 14:45

Sara Jean Underwood - Nude Yoga

Neben Bettaktivitäten können auch Bauchübungen bei Frauen zu Orgasmen führen. Dies beweist eine amerikanische Studie der University of Indiana. Bereits vor einigen Jahren kreiste der Begriff "coregasm" durch die Medien, denn schon damals wurde ein Zusammenhang zwischen Unterleibsübungen und Orgasmen unterstellt. "Diese Daten sind interessant, denn sie deuten an, dass der Orgasmus nicht zwingend ein sexuelles Ereignis ist. Gleichzeitig lehren sie uns unter Umständen etwas über die körperlichen Prozesse, die tiefer gehen als die weiblichen Erfahrungen mit Orgasmen", so die Wissenschaftler.

Weiterlesen …

Porno gegen Pelze

Erotik | 01.03.2012 14:26

Peta-Kampagne mit Heike Drechsler

Die Tierschutzorganisation Peta will in den USA eine Porno-Website starten, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Möglich wird das mit den neuen xxx-Domains, welche besagen: Hier gibt’s pornografische Inhalte. Mit Hardcore-Inhalten soll auf die Notlage von Tieren aufmerksam gemacht werden. Gezeigt werden sollen außerdem „Jungs und Mädchen von nebenan“ und Clips mit Pornodarstellerinnen. Die Internet-Präsenz soll dabei für ein veganes Leben werben.

Weiterlesen …

Nacktheit als Protest

Erotik | 25.01.2012 20:11

FEMEN-Aktivistin

Trotz bitterer Kälte protestierten, unter vielen anderen Demonstranten und Demonstrantinnen, auch drei Ukrainerinnen mit nacktem Oberkörper gegen das Weltwirtschaftsforum in Davos. Ihre Oberkörper hatten die Aktivistinnen der Gruppe FEMEN mit Protestslogan in schwarzer Farbe bemalt: „Arm wegen Euch“, „Krise - gemacht in Davos“ und „Gangster-Party in Davos“. Vor laufenden Kameras vor dem Zaun des schwer bewachten Konferenzzentrums verwickelten sie mehrere Schweizer Polizisten in ein Handgemenge, als sie am Eingang der Sicherheitszone rüttelten und sich daran machten, über den Zaun zu klettern, bis die Polizei einschritt. Laut Augenzeugen wurden die Frauen bei der Festnahme unangemessen hart angepackt, was ihrem Protest mit nacktem, ungeschütztem Körper gegen die hoch gerüsteten Panzer der Repressions-Kräfte noch eine zusätzliche symbolische Wirkkraft verleiht.

Weiterlesen …

Wie bringt man(n) Frauen zum Orgasmus?

Erotik | 21.12.2011 13:21

Orgasmus der Frau

Was wie die Einleitung zu einem schlechten, sexistischen Witz klingt, haben Wissenschaftler um Barry Komisurak von der Rutgers University in New Jersey nun mit dem Bild gebenden Verfahren der Magnetresonanztomografie untersucht - die Antwort: ...mit Streicheln ihres Egos! Mit Gehirnscans konnten die Forscher eine Verbindungen zwischen allen möglichen kognitiven Aktivitäten und Hirnarealen herstellen und so Topographie und Netzwerk des Orgasmus der Frau im Gehirn erstellen. Festgestellt hatte Komisurak beispielsweise schon vor Jahren, dass selbst Frauen, die schwere Rückenmarksverletzungen hatten, bei denen also keine Signale vom Unterleib über das Rückenmark in das Gehirn gelangen konnten, trotzdem einen Orgasmus erlebten. Vermutlich ist daran der Vagusnerv, der 10. Hirnnerv, beteiligt, der über seine Verästelungen durch Hals und Brusthöhle hinab ohnehin viele Funktionen der inneren Organe steuert.

Weiterlesen …

Doping für Hirn und Herz

Erotik | 04.09.2011 14:00

Valeria Myrusso - Maritime Sculpture

Das Betrachten von künstlerischen Meisterwerken kann das gleiche Wohlbefinden wie Verliebtheit auslösen. Wissenschaftler der Universität London fanden in einer Studie heraus, dass Kunst den selben Bereich im Gehirn stimuliert, der auch beim Verliebtsein aktiviert wird. Verantwortlich für das "gute Gefühl" sei in beiden Fällen die Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin. Keine Frage für Kunstliebende wie uns, dass der Anblick einer romantischen Landschaft von Caspar David Friedrich, der Mona Lisa oder eines anderen Klassikers, uns verführen und verzaubern kann, wie der Anblick oder die Gegenwart einer attraktiven und reizenden Person. Im Zusammenhang mit Moderner Kunst sollte die tatsächliche neurologische Verwandschaftsbeziehung zwischen Kunst und Verliebtheit allerdings immer noch mal tiefer gehend analysiert werden, denn ist der Drang der Kunst nicht mehr ungebrochen durch Authentizität und Naturanschuung, sondern zerborsten in Techniken, Ideologien und Uneigentlichkeiten, dann leidet und verkümmert darin auch der Eros einer Kunst, die den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Kunstbetrachtung stellt.

Weiterlesen …

Sex mit Julian Assenge

Erotik | 21.07.2011 14:06

Exiled Surfer - Wikileaks Madness

Was kann es aufregenderes, bizzareres, verwegenderes geben, als Sex mit dem Staatsfeind Nr. 1? Die Galerie Liebreiz wird nicht müde zu betonen, dass es sehr wohl mehr gibt, was Erotik und Sinnlichkeit ausmacht und hervor bringt, welches uns Lust und Liebe erleben und genießen lässt, aber was nicht dem Spektakel der Prominenz, der Faszination sowie den Verlockungen und Verführungen der Macht sich hinzugeben, geschuldet ist. Zuallererst nämlich von Macht befreite, das heißt gleichberechtigte, feinfühlige, liebe- und kunstvolle Sinnlichkeit und Erotik. Wer meinen vorigen Artikel über die Libertins der Macht gelesen hat, wird verstanden haben, dass Sexualität im Rahmen von Macht rein gar nichts mit Erotik oder Sinnlichkeit zu tun hat - außer man ist pervers veranlagt - und deswegen eigentlich gar nicht so besonders wünschenswert ist. Die kurzen Schlüsselloch-Blicke, die uns die Eliten und Machthaber in ihre Schlafzimmer gewähren, offenbaren vor allem Leere und Gefühllosigkeit, Ohnmacht und Verleugnung, wie gerade die pikanten Details der Sex-Affäre um den Wikileaks-Gründer und "Geheimnisverräter" Julian Assenge deutlich machen.

Weiterlesen …

Sex-Skandale um die Libertins der Macht

Erotik | 07.06.2011 18:42

Marquis de Sade - Juliette

Bill Clintons Blow-Job-Affäre mit seiner Sekretärin, Silvio Berlusconis Bunga-Bunga-Parties mit Minderjährigen, der sogenannte "Sachsensumpf" mit landesweit tiefster Korruption und perversesten Verstrickungen zwischen Politikern, Menschenhändlern und Prostitutionsringen, oder Lustreisen zu eigens arrangierten Orgien in der größten ungarischen Therme, für Geschäftspartner der deutschen Versicherung Ergo - solche skandalträchtigen Berichte bieten nur kleine Einblicke in eine fremde Welt. Die uns fremde Welt der Eliten und der Mächtigen, die nur durch "Schlüsselloch-Affären" Einblick in eine normalerweise verborgende, äußerst seriöse und in ihrer ritualisierten Betulichkeit, im Lichte der Öffentlichkeit, sehr diskreten Privatsphäre gibt. Wie Avatare der Politik und Wirtschaft geraten da Mächtige plötzlich im Rahmen von Skandalen, bei kriminellen Fehlleistungen ertappt wie die Schuljungen beim Schummeln, auch in ihrer tollpatschigen Unfähigkeit, sich selbst angemessen zu verteidigen, in die arrangierte Falle. Die Falle war eine Sex-Falle, weil Sex neben Gewalt die vorteilhaftere, "saubere" Methode ist, jemanden zu blocken, in Verruf zu bringen, mundtot zu machen oder dessen Integrität in Frage zu stellen. Aber das wissen wir ja schon von James Bond. Die Sex-Falle eignet sich hervorragend dazu, unliebsame Konkurrenten und Nebenbuhler moralisch zu blamieren, in ihren Aktivitäten auszubremsen oder politisch auszuschalten.

Weiterlesen …

Die Evolution des Penis

Erotik | 17.03.2011 14:47

Fresko aus Pompeji

Neulich wurde über die Medien die Nachricht verbreitet, dass die Männchen unserer Vorfahren, evolutionsgeschichtlich betrachtet, in grauer Vorzeit wohl über einen Penisknochen verfügten. Ja, nicht nur das männliche Geschlechtssorgan der Schimpansen, sondern ebenso das vieler anderer Primaten und Säugetiere, verfügt unterhalb der Eichel über eine Art "Stachelkranz", der eigentlich weniger ein Knochen ist, sondern aus mit Keratin gehärteten Unterhautzellen besteht, wie bei den Finger- und Zehennägeln. Solch einem Penis mit "Widerhaken" schreiben die US-Wissenschaftler, die in der Zeitschrift 'Nature' über ihre Untersuchungen berichteten, nun verschiedene Funktionen zu.

Weiterlesen …

Uns fehlt eine Ars Erotica

Erotik | 08.03.2011 17:08

Khajuraho-Lakshmana-Tempel

Die Widersprüche zwischen unserem individuellen, sexuellen Begehren und seiner kommerziellen Ausbeutung und Vermarktung innerhalb unserer Gesellschaft sind offensichtlich, augenfällig, widerwärtig und obszön vor allem in ihrer Billigkeit. Normalerweise genießen wir Menschen die Macht der Liebe, lernen unseren Körper und dann die Sinnlichkeit kennen, entwickeln erotische Phantasien und entdecken unsere Lust und den Spaß beim Spiel und den Berührungen mit anderen Menschen und ihren Körpern.

Weiterlesen …

Kein Bock mehr auf Sex?

Erotik | 10.02.2011 17:52

Franz von Stuck

Nachdem eine japanische Umfrage zum Sexualverhalten veröffentlicht wurde, scheint die postmoderne These, nach der die jungen Generationen immer weniger Lust auf körperliche Sexualität haben sollen, mal wieder eindrucksvoll bestätigt. Der gemäß scheinen junge japanische Männer zunehmend weniger Lust am Sex zu haben. Von der Unlust der Älteren mal ganz abgesehen, und abgesehen von den zahlreichen Meldungen über Kindesmißbrauch und Pädophilie, oder dass junge Menschen einem exzessiven Internet-Porno-Konsum frönen würden, ist es eine offene Frage, ob und warum die sexuelle Bereitschaft in unseren Gesellschaften perspektivisch stark abnimmt.

Weiterlesen …

Roxxxy - immer bereit, Deine geheimsten Wünsche zu erfüllen!

Erotik | 08.02.2011 12:38

Roxxxy by True Companion

"Wenn fast jede Frau einen Vibrator habe, warum sollten Männer dann nicht eine Roxxxy zu Hause haben, eine gefügige Gespielin, die eine Verwirklichung ihrer geheimsten sexuellen Wünsche verspricht", so wirbt die amerikanische Firma "True Companion" in ihrem Prospekt für die Sexpuppe Roxxxy. Die Sexpuppe wird sogar als "der erste echte Sexroboter" vorgestellt - mal wieder - ist sie doch auch nur aus Gummi, und ihre künstliche Intelligenz beschränkt sich darauf, auf Berührungen ihrer "three private areas" zu reagieren und zu reden. Sich selbstständig bewegen oder Säfte absondern können Roxxxy und ihr maskuliner Prototyp-Partner Rocky indes nicht, für knapp 3000.- Dollar in der einfachen Version und für 4000.- Dollar in der sprachfähigen Ausführung.

Weiterlesen …

Bemerkungen zur Erotik der Macht

Erotik | 03.02.2011 18:57

Erotik und Religion

In jüngster Zeit machte mal wieder der italienische Staatspräsident Silvio Berlusconi von sich reden. Nicht zum ersten Mal gibt es Enthüllungen über Call-Girl-Affairen und Sexpartys mit Minderjährigen, in die das Staatsoberhaupt verwickelt zu sein scheint. Es kann sogar sein, dass er solche Sexpartys selber veranstaltet hat und in die Dienste von Escort-Services und Callgirl-Ringen verwickelt ist. Eine zugestandene Sex-Sucht ist das eine, illegale Verwendung von Steuergeldern das andere.

Weiterlesen …

Kunstvolle Erotik und erotische Kunst...

Erotik | 23.01.2011 21:55

...sind keine Selbstverständlichkeit. Verschämt von christlicher Moral und verbrämt durch Pornografie gelten die einfache, natürliche, schöne Aktmalerei und die ambitionierte sinnlich-erotische Kunst immer noch schnell als anrüchig, pervers, als romantische Verirrung oder gar als sexistisch. Dabei ist eine Kunst, die sich dem sexuellen Empfinden widmet, sicherlich eine der ältesten Formen menschlicher Darstellungsfreude. Die 2009 auf der Schwäbischen Alb gefundene "Venus vom Hohe Fels" gibt mit ihrem Alter von ca. 40.000 Jahren davon beredtes Zeugnis.

Weiterlesen …