1. Allgemeine Erläuterungen

Die in der Galerie Liebreiz ausgestellten Kunstwerke repräsentieren die Sammlung Press-Sabo. Normalerweise stehen die gezeigten Bilder nicht zum Verkauf, näheres erfahren Sie auf Nachfrage. Nicht immer sind alle Werke verfügbar. Bestandteile der Sammlung werden ausgeliehen oder sind im Rahmen von Ausstellungen unterwegs. Aus rechtlichen Gründen werden hier trotzdem Lieferungs- und Zahlungsbedingungen angegeben.

2. Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Diese Lieferungs- und Zahlungsbedingungen sind verbindlich für den Geschäftsverkehr, insbesondere Angebote, Ansichtssendungen, Kommissionsrechunugen und Verkäufe der Galerie Liebreiz und werden vom Besteller bzw. Empfänger ausdrücklich anerkannt. Abweichungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung. Bei Nichtanerkennung der Bedingungen ist jedes Angebot und jede Lieferung der Galerie Liebreiz abzulehnen, bzw. postwendend zurückzusenden, andernfalls gilt ein Widerspruch als nicht erhoben.

3. Bestellungen + Mindestauftragswert

Bestellungen gelten erst mit der Auftragsbestätigung als angenommen. Die Auftragsbestätigung erfolgt im allgemeinen ohne besondere Erwähnung mit der Rechnungsstellung Mindestauftragswert: Inländische Versandkunden: Euro 100.- Ausländische Versandkunden: Euro 200.-.

4. Preise

Preise sind ausschließlich in Euro angegeben. Die Objekte unterliegen der Differenzbesteuerung. Die Mehrwertsteuer wird bei diesen Objekten also nicht gesondert ausgewiesen.

5. Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag ist direkt nach Rechnungsstellung ohne Abzug zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 6 % über dem jeweiligen Diskontsatz zu vergüten und zwar ab Fälligkeit der Rechnung. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Bei Banküberweisungen und Schecks gilt der Tag, an dem die Gutschriftanzeige bei uns eingeht, als Zahlungseingang.

6. Eigentumsvorbehalte

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises oder bis zur Einlösung der dafür gegebenen Schecks unser Eigentum gemäß § 455 BGB. Sie darf vor der vollständigen Bezahlung oder vor der endgültigen Gutschrift der dafür hingegebenen Schecks ohne Zustimmung der Galerie Liebreiz weder verpfändet, noch zur Sicherstellung übereignet werden.